Das verlorene Glück

Das verlorene Glück

Präsentiert von der Theater-AG der Stufen 4, 5 und 6 im 2. Halbjahr 2017/2018 unter der Leitung von Cordelia Honigberger und Doris Weiß

12 Schülerinnen und Schüler der Stufen 5 und 6 haben sich auf die Suche nach dem Glück begeben. In Kleingruppen erzählten sich die Kids gegenseitig Begebenheiten, bei denen sie gesagt haben: „Da hab ich aber Glück gehabt!“ Oder sie interviewten sich gegenseitig zu der Frage „Was macht dich glücklich?“ Die Begebenheiten und Erlebnisse wurden anschließend bei den wöchentlichen Proben am Montagmittag von den Gruppen als Kurzszenen präsentiert, wobei sich die Schüler*innen einerseits als Schauspielende und Regisseure, andererseits als  Zuschauende und Theaterkritiker*innen ausprobieren konnten. Die Geschichte einer Prinzessin, die ihr Glück verloren hat, wurde schließlich als Rahmenhandlung gefunden, in welche die Kids eine Auswahl ihrer eigenen Glücksszenen einbauen konnten:

Auf die Suche nach dem verlorenen Glück macht sich ein Außerirdischer und ein Sammler, aber auch das Team eines Glücksforschungs-Instituts, das die Prinzessin sogar auf eine Marsmission mitnimmt. Auch zwei Prinzen kommen vorbei, die für die Prinzessin Pfannkuchen backen und sogar Geschirr spülen wollen. Als sich am Ende des Tages heraus stellt, dass die Prinzessin ihr Glück gar nicht verloren, sondern die ganze Zeit einfach übersehen hat, dass es eigentlich immer da war, wird das mit einer ausgelassenen Party gefeiert.

Das Stück wurde am 17.07.2018 vormittags zweimal für Schüler*innen und nachmittags für geladene Eltern, Verwandte und Freunde auf der Bühne im Lernatelier gespielt und bekam jedes Mal begeisterten Applaus.

Cordelia Honigberger

Fotos: S. Baechler-Troche

2018-07-20T11:01:02+00:00