Schülerfirma „Edi´s Schreibshop“

Schülerfirma „Edi´s Schreibshop“2018-06-12T12:12:03+00:00

Edis-Schreib-Shop

Schülerfirma Edis Schreibshop

Unser Schreibshop gibt es schon seit 6 Jahren. Wir treffen uns einmal die Woche, um alles zu organisieren, einzukaufen, Bankgeschäfte zu erledigen und den Shop auf Vordermann zu bringen – eben wie in einem richtigen Betrieb.

Wir öffnen täglich in der großen Pause. Unser Sortiment umfasst:

  • Schulmaterial, also: hast du mal keinen Kleber oder fehlen die Hefte; Radiergummi, Geodreieck? Kein Problem! Schau vorbei!
  • Süßigkeiten ( nur an Schüler ab Klasse 5)
  • Getränke

 

Würth Bildungspreis 2010 – Edis Schreibshop ausgezeichnet

Würth Bildungspreis 2010 - Edis SchreibshopFrüh am Morgen trafen wir uns am Hbf Reutlingen. Und dann sind wir, die Schülerfirma nach Stuttgart gefahren. Wir sind zum neuen Schloss gelaufen und trafen dort Hr. Hochgreve und Hr. Baehs vom Förderverein. Im neuen Schloss war die Abschlussveranstaltung des Würth Bildungspreises.

Die Kultusministerin Fr. Schick, hielt eine Rede. Wir machten eine kurze Präsentation über Edis-Schreibshop. Die anderen 5 Schulen stellten ihre Projekte vor. Jede Schule bekam einen Preis von Hr. Würth. Wir erhielten den 4. Preis.

Nach der Preisverleihung gab es ein Fotoshooting, und wir haben gratis Essen bekommen. Nachmittags sind wir zusammen wieder nachhause gefahren.

„Die Geschäfte laufen gut“

Edi´s SchreibshopZu Beginn des Schuljahres 2009/2010 hatten die Schüler der Klassen 7 und 9 die Gelegenheit, sich für eine der vielfältigen AGs an unserer Schule zu entscheiden. Ein Angebot unter vielen war, eine Schülerfirma aufzubauen und zu betreiben, die Schreibwaren vertreibt. Sieben Schülerinnen und Schüler aus der 9. Klasse hatten sich für dieses Projekt entschieden. Sie berichten:

„Zunächst haben wir besprochen, wie wir uns als Firma organisieren müssen. Dazu haben wir die verschiedenen Themen- und Aufgabenbereiche besprochen und die Mitglieder unserer Firma für die Bereiche Werbung, Finanzen, Einkauf und Verkauf eingeteilt. Natürlich haben wir uns auch auf einen Chef geeinigt, der die Organisation und Kontrolle unserer Firma übernimmt. Als Startkapital für unsere Schülerfirma standen uns 5000 Euro zur Verfügung; wir hatten an einem Wettbewerb der Würth-Stiftung teilgenommen, die sich an Schülerfirmen richtete. Unser Konzept war so gut, dass wir es unter die besten fünf geschafft haben. Mit diesem Preisgeld konnten wir die erste Ware bestellen und unser Verkaufshäuschen kaufen. Außerdem hat uns der Förderverein unserer Schule finanziell unterstützt. Um günstige Ware einzukaufen, hatten wir im Internet Preise verglichen und uns günstige Anbieter ausgesucht.

Mittlerweile habe wir unseren Verkaufsstand bekommen und aufgebaut. Seit Februar verkaufen wir unsere Schreibware. Unser Angebot umfasst Heften, Stifte, Zirkel, Geodreiecke, Radiergummis und weitere Schreibwaren. Unser Sortiment richtet sich an alle Schüler und Lehrer unserer Schule. Verkauft wird in jeder großen Pause. Die Geschäfte laufen sehr gut; das liegt auch daran, dass wir alle Eltern unserer Schule von unserer Firma und dem Warenangebot informiert haben.“